Der Fußball-Babysitter: Kinderbetreuung am Fußballplatz

8. July 2010 | von admin | Kategorie: Allgemeines

Kinderbetreuung-Babysitting-FußballplatzEndlich Freitag, das Wochenende ist in Sicht und eigentlich sollte Sie schon am Fußballplatz sein? – Die einzige Frage: Wohin mit dem Kind? – Ein Problem, das aber längst kein Problem mehr sein muss, denn wofür gibt es den sogenannten „Fußball-Babysitter“? Egal ob Kleinkind oder bereits schulpflichtig – der Fußball-Babysitter nimmt sich um jeden kleinen Erdenbürger an, der mit Papa gerne auf den Fußballplatz marschiert. Fazit: Wozu einen Babysitter engagieren, wenn man diesen doch direkt auf dem Fußballplatz bekommen kann?

Wo gibt es das schon, ein Hobby auszuüben und gleichzeitig auch noch Aufsicht für seine Kinder zu haben? Demnach gilt die Idee des Babysittings auf dem Fußballplatz als tolle Möglichkeit für jene Eltern, die Hobby und Kind unter einen Hut bringen möchten. Fragen wie „Wie bekommst du schnellstmöglich einen vertrauenswürdigen, verantwortungsbewussten und zuverlässigen Babysitter aus deiner Region, der vielleicht sogar ins Haus kommt, um auf die Kinder aufzupassen?“ müssen sich fußballbegeisterte Eltern ab sofort nicht mehr stellen, denn der Babysitter befindet sich direkt auf dem Fußballgelände. Nicht jeder Fußballplatz, aber immer mehr versuchen, diese Idee erfolgreich in die Praxis umzusetzen, um Eltern einen Ausgleich zum ewigen Papa-sein bzw. Mama-sein zu bieten. Demnach besitzen bereits ausgewählte Fußballplätze richtige Babysitting- bzw. Kinderbetreuungseinrichtungen, in denen sowohl Säuglinge, Kleinkinder als auch größere Erdenbürger herzlich willkommen sind.

Doch wie sind die Betreuungseinrichtungen auf Fußballplätzen ausgestattet und was erwartet kleine Kinder dort? Genau genommen handelt es sich bei derartigen Einrichtungen um richtige „Kindertagesstätten“, in denen die Kinder natürlich nicht den ganzen Tag über, jedoch für die Zeit des Fußballtrainings von Papa oder Mama beaufsichtigt werden. Ausgebildete, geschulte sowie teils diplomierte Sozial- und Erziehungspädagogen sind für die Fürsorge und Betreuung der kleinen Erdenbürger verantwortlich. Für ausreichend Spaß und Beschäftigung im Sinne von Spielen, Singen, Malen, Lesen und Puzzle bauen ist auf jeden Fall gesorgt.

Auch Sie sind begeisterter Fußballspieler und wissen in Zeiten des harten Trainings oft nicht wohin mit Ihrem Sohn oder Ihrer Tochter? Dann seien Sie zukünftig unbesorgt: Nehmen Sie Ihre Kinder mit ins Training und machen Sie Gebrauch von der Möglichkeit, Ihre Kinder auf ausgewählten Fußballplätzen von Babysittern und fachkundigen sowie verantwortungsbewussten Kindererziehern bzw. Kindergärtnern betreuen zu lassen. Dies präsentiert Ihnen die Chance, sich vollständig und ohne Bedenken auf Ihr Training konzentrieren zu können. Ihre Kinder sind in diesen, in das Fußballgelände integrierte, Kinderbetreuungseinrichtungen bestens umsorgt und aufgehoben – ein Grund mehr, warum sich diese Idee seitens vieler fußballliebender Eltern immer größerer Beliebtheit erfreut. Bleibt nur noch eines zu regeln: Einen geeigneten Fußballplatz suchen, der mit einer solchen Einrichtung für Ihr Kind bereits ausgestattet ist.

Kommentare wurden geschlossen.